§ § §  Urteile  § § §
An dieser Stelle soll eine Sammlung von Urteilen zur Frage von Schadensersatzansprüchen im Zusammenhang mit Unfällen aufgrund von Fahrbahnausbesserungen mittels Bitumen entstehen. Wenn ihr Linkvorschläge bzw. sonstiges Material zu diesem Thema habt, schickt uns bitte eine Mail

Entscheidung der 5. Zivilkammer LG Osnabrück vom 22.02.2005 (5 O 3326/04)
Zur Frage von Schadensersatzansprüchen bei sog. "schwarzem Eis” (Fahrbahnausbesserungen mittels Bitumen) Der in Bochum wohnende Kläger befuhr am 01. September 2003 in Badbergen mit dem Motorrad, Marke Honda, die B 68 in Höhe des Kilometers 22,2. In Fahrtrichtung des Klägers war zuvor, vor der Unfallstelle, durch entsprechende Verkehrszeichen mehrfach auf Fahrbahnschäden hingewiesen worden. mehr

 

Spurrillen als Grund für Schadensersatz OLG Hamm - AZ.: 9 U 38/03
Nürnberg (rpo). Der teilweise marode Zustand des deutschen Straßennetzes wird für die öffentlichen Haushalte zunehmend zum Bumerang. Ein Motorradfahrer erhielt Schadensersatz, weil er in einer Spurrille verunglückte. Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm sprach dem Fahrer 10.700 Euro Schadensersatz nach einem Unfall zu, nachdem der Mann auf einer Spurrille ins Schleudern geraten und schwer gestürzt war mehr

 

Quelle: "Motorrad" ( Heft 18/06 )
Artikel über einen Prozess, als Folge eines Bitumenunfalles, gegen den Freistatt Bayern