Das wollen wir erreichen
  • Großflächiger Bitumeneinsatz sollte vermieden werden

  • Bitumen darf nur in seinem ursprünglichen Einsatzbereich, z. B. bei Abdeckung von Fahrbahnsensoren in verträglichem Ausmaß angewandt werden.

  • Bei nicht vermeidbaren großflächigen Fahrbahnausbesserungen mit Bitumen müssen Motorradfahrer auf die Gefahren durch den Fahrbahnbelag hingewiesen werden.

  • Bei notwendigen Bitumenausbesserungen in Kurven oder quer zur Fahrtrichtung muss eine Mindesthaftreibung, die dem Asphalt entspricht, gewährleistet werden. Dies ist z. B. durch Einwalzen (Einspressen) von Splittkörnern möglich.

  • Die regelmäßige Kontrolle auf Abnutzung der auf diese Art und Weise ausgebesserten Straßenabschnitte versteht sich von selbst